Factoring – Viel besser als sein Ruf

Factoring – Viel besser als sein Ruf

Keine Finanzierungsform ist im eigentümergeführten Mittelstand so umstritten wie Factoring - insbesonders wenn es im offenen Verfahren geführt werden soll. Es handelt sich dabei um eine Finanzierungsform, bei der die Liquidität eines Unternehmens durch den Verkauf offener Forderungen unmittelbar gesteigert werden kann. Dabei bietet Factoring sehr viele Vorteile bei kaum vorhandenen Nachteilen und ist daher aus ACTUM-Perspektive wesentlich besser als sein aktueller Ruf.

Rasche Liquiditätsversorgung und Wettbewerbsvorteile

Bei entsprechender Vereinbarung mit und technischer Anbindung an den Faktor (Factoringinstitut), wird unmittelbar Liquidität geschöpft. Dies ermöglicht bei entsprechendem Handling auch positive Vertriebseffekte, da Kunden längere Zahlungsziele angeboten werden können, wenn dies mit dem Faktor vorab vereinbart werden konnte. Aus ACTUM-Sicht ist in wirtschaftlich unsicheren Zeiten die Devise „Cash is king“ unbedingt zu beachten – Factoring liefert dazu einen wesentlichen Puzzlestein. Heutzutage bieten manche Factoringinstitute automatisierte Plattformen zur Einreichung von Ausgangsrechnungen an, die zu einer taggleichen, vollautomatisierten Auszahlung von 80 bis 90% der Rechnungssumme führen. Somit wird aus langen Zahlungszielen von mehreren Wochen oder Monaten Liquidität in wenigen Stunden. 

Externer Blick als „Draufgabe"

Der Faktor zwingt – und das ist aus ACTUM-Sicht uneingeschränkt als positiv zu bewerten – den Kunden zu einem rigiden Forderungsmanagement bzw. zur Beschäftigung mit Kreditlimits für Kunden sowie dem Umgang mit überfälligen Forderungen. Hier gilt der alte Grundsatz „strenge Rechnung, gute Freunde“, welcher in der Umsetzung immer wieder dem Tagesgeschäft oder Vertriebsüberlegungen zum Opfer fällt. Mit dem Faktor erhalten Unternehmen einen Sparringpartner, der objektiv auf die Kundenforderung blickt und Feedback gibt.

Gestärkte Bilanzrelationen

Durch den Verkauf von Forderungen kann die Bilanzsumme reduziert und somit letztlich die Eigenkapitalquote gesteigert werden (Factoring ist die einzige Finanzierungsform, die tatsächlich bilanzverkürzend wirkt). Gerade in Pandemie-Zeiten und tendenziell länger werdenden Bilanzen wird es für Unternehmen zunehmen entscheidend, die Bilanzrelationen aktiv zu managen, um eine entsprechende Kreditwürdigkeit darstellen zu können.

In Summe sehen wir Factoring als einen wichtigen und wesentlichen Beitrag zu einer modernen, liquiditätsorientierten Unternehmenssteuerung und bieten unseren Kunden gerne dazu ein Erstgespräch an.

 

[Mag. Andreas Gaisbauer]

Mag. Andreas Gaisbauer
Managing Partner

Zurück

Copyright 2021 ACTUM Performance Group GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Mehr erfahren.
Verstanden!